Der Tag der Party – ein spitzen Nachmittag!

Übermittelt von User: Kanda
Datum der SERAMIS Umtopf-Party: 15.04.2013
Anzahl der Gäste: 5

Einige Tage vor dem Termin habe ich ein ganzes Blech Nussecken gebacken und als kleine Häppchen/Plätzchen geschnitten, luftdicht verpackt und ruhen lassen, dann schmecken die am Besten. Da das Wetter an diesem Tag nicht so schön war, habe ich die Party im Wohn-Esszimmer vorbereitet. Dazu habe ich den Esstisch schön mit den Seramis Produkten dekoriert. Meine schönste Orchidee ausgewählt – wollte ja schließlich zeigen, wie gut und schön eine Orchidee im Seramis Substrat für Orchideen wächst und blüht.

Für den Empfang habe ich den Sekt kalt gestellt und die Gläser auf den Couchtisch mit dem Rohkostteller, den Celebrations, Nussecken und dem Salzgebäck bereit gestellt. Schnell noch ein Foto machen, bevor es los geht und schon klingelt es an der Haustür. Die ersten Gäste, eine Freundin und eine Nachbarin, sind eingetroffen. Die nächsten kommen, meine Schwester und noch weitere Freundinnen. Von meinen 8 verteilten Einladungen konnten 6 Personen diese wahrnehmen. Ich finde, dass es ein guter Schnitt war.

Kanada1

Es ging gleich richtig lustig los, weil wir die mitgebrachten Blumen begutachteten und da waren 2 wirklich schlecht aussehende Orchideen dabei. Dann gab es für jeden ein Glas Sekt und ich begrüßte alle erst mal herzlich. Ich erklärte, dass ich regelmäßig Produkttests mache und so zu den beiden Tests gekommen bin, die ich an diesem Tag mit ihnen machen wollte. Meiner Freundin erklärte ich wo bzw. über welche Plattformen ich die Tests mache. Alle lauschten sehr gespannt. Ich gab Erklärungen zu den Seramis Produkten und zeigte ihnen die verschiedenen Vitalnahrungen. Es wurden einige Fragen gestellt, wie z. B. wo man es kaufen kann, in welchen Verpackungseinheiten es die verschiedenen Sachen gibt. Alle Fragen wurden von mir beantwortet.

Dann zeigt ich ihnen am Laptop das Seramis Wunderland und die Vorteile davon, die Infos die man dort erhält usw. Es kam zu einer kleinen Diskussionsrunde, wo wir unsere Erfahrungen austauschten. Ich legte meinen Ordner vom Seramis Projekt bereit und wer wollte, konnte sich die Unterlagen darin ansehen. Nun begaben wir uns ans Umtopfen und begannen mit den Orchideen. Zuerst schauten wir uns das Substrat an. Ich erklärte und zeigte meinen Partygästen anhand einer meiner Orchideen wie man diese umtopft. Danach entnahmen wir unsere Pflanzen aus den Töpfen und entfernten das alte Substrat zwischen den Wurzeln und schnitten mit einer Schere die vertrockneten Wurzeln ab. Auch entfernten wir alte verblühte Blütenstängel und welke Blätter. Wir füllten etwas Substrat in die Töpfe und drehten ganz vorsichtig die Pflanze hinein. Dann gaben wir noch Substrat hinein und durch leichtes Klopfen füllten wir alle Hohlräume zwischen den Wurzeln aus. Wir verwöhnten noch unsere Orchideen mit der vitalisierenden Blattpflege und gossen alle gut mit Regenwasser und der Orchideen Vitalnahrung, die in meinem Paket war. Zwei meiner Freundinnen hatten ihre Orchideen in ganz hohen Übertöpfen, da gaben wir noch etwas vom Tongranulat unten herein. Dieses saugt das Wasser auf und gibt es langsam an die Orchideen ab. Auch die sehr krank aussehende Orchidee verwöhnten wir so und ich hoffte, dass sie sich erholt und wieder neue Blätter bildet oder sogar noch mal ans Blühen kommt. Meine Gäste waren begeistert.

Danach widmeten wir uns dann alle noch den beiden Grünpflanzen. Wir entnahmen diese aus ihren Töpfen und füllten in die neuen, etwas größeren Töpfe Seramis Tongranulat hinein, etwa 1/3 hoch, stellten die Pflanzen hinein und füllten sie noch außen herum mit dem Tongranulat auf. Auch diese haben wir mit der Vitalnahrung (für Grünpflanzen) gegossen. Vor dem Gießen hatten wir in jede Pflanze einen kleinen Gießanzeiger gestellt, diese hatte ich vorher als Gastgeschenk verteilt. Alle waren sehr erstaunt darüber und freuten sich. Sie waren erstaunt, wie einfach und sauber das Umtopfen war. Ich hatte zwischendurch ein Foto gemacht und zum Schluss schossen wir noch ein Gruppenfoto mit unseren Pflanzen.

Kanada2

Danach machten wir es uns noch einmal auf der Couch gemütlich. Ich erklärte mein Kaffeeprojekt und erfüllte jedem seinen Kaffeewunsch. Wir genossen unseren Kaffee, die Nussecken und die Celebrations und unterhielten uns noch über den Kaffee und die Geschmacksrichtung. Dann kam auf alle etwas Schreib- bzw. Ausfüllarbeit zu. Ich verteilte die Fragebögen von Seramis und vom Kaffeeprojekt, die von allen ausgefüllt wurden. So ging dann ein schöner und vor allem lustiger Nachmittag zu Ende. Meine Gäste meinten, ich könnte das nächsten Frühjahr gerne wiederholen, wenn wieder Blumen umgetopft werden müssten. Nur würden sie dann alle ihre Pflanzen mitbringen und für die Verpflegung sorgen. Jeder nahm seine Pflanze mit Heim und erhielt von mir noch die Gutscheine, Prospekte und die Seramis Wunderland Codes ausgehändigt. Meine Schwester wollte sich beim nächsten Einkauf gleich eine große Tüte Seramis Tongranulat kaufen und zu Hause noch andere Grünpflanzen umtopfen. Dies hat sie auch getan, denn ich habe ihr eine Woche später beim Umtopfen geholfen.

Dieser Beitrag wurde unter Party Event-Berichte, Projekt-blog abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Der Tag der Party – ein spitzen Nachmittag!

  1. loewinxy sagt:

    Ein gut gelungener Bericht & Bilder

Schreibe einen Kommentar