Witzigerweise waren die Männer am leichtesten für die bevorstehende Party zu ködern

Übermittelt von User: junglejane
Datum der SERAMIS Umtopf-Party: 03.02.2013
Anzahl der Gäste: 11

Ich bin schon ganz aufgeregt… Nachdem ich meine Party immer wieder verschieben musste, weil wir uns nacheinander gegenseitig mit einer Grippe angesteckt haben ist es nun heute Abend endlich so weit. Ich habe beschlossen, die Küche als Umtopfstation zu nutzen, weil der Boden dort am unempfindlichsten ist. Gequatscht werden darf danach dann im Wohnzimmer bei Kaffee und Kuchen 🙂

Ich möchte nicht zu viel vorgeben (also nicht das Granulat erst umfüllen oder Spezialwerkzeuge anbieten) damit meine Gäste sehen wie einfach das Umtopfen sein kann. Bisher habe ich das Granulat, die Orchideenerde und Zimt, eine scharfe Schere und Handschuhe (bei Bedarf) angerichtet. Den Dünger und die Gießanzeiger natürlich auch und die Flyer liegen daneben, die werde ich dann aber eher später im Wohnzimmer mit ihnen durchgehen. Ich bin ständig am planen, ob ich einen nach dem anderen umtopfen lasse oder immer zwei auf einmal oder oder oder… Ich finde dass das richtig Spaß macht, weil es keine „Verkaufsveranstaltung“ ist, sondern meine lieben Gäste davon einen Nutzen haben und ich ihnen auch noch die Gießanzeiger schenken kann, und so viele Vorteile wie die Coupons etc…

Schade dass fast keiner Facebook nutzt, ich wäre die Gutschein-Codes gerne losgeworden, eine ist schon angemeldet, darf sie den dann eigentlich dennoch einlösen oder gilt er nur bei Neuanmeldung? Ich wollte eine ausgewogene Mischung aus Frauen und Männern einladen, witzigerweise konnte ich die Männer am besten ködern (den meisten habe ich schon lange eine Pflanze aufgeschwatzt und nun haben sie nur „kostenloses Umtopfen“ gehört.) 🙂 Irgendwie wurden es fast nur Neulinge… Ich finde dass Seramis einfach weniger Arbeit macht und unempfindlicher ist, z.B. gegen Schimmel oder Übergießen, und man durch die Gießanzeiger auch schneller sieht, wann gegossen werden muss, so dass es sich auch super für Anfänger eignet…. Ich finde die Pflanzenspiele zwar eine nette Idee, aber ich glaube sie passen nicht so zu meinen Freunden. Ich dachte an ein ungezwungenes Plaudern, und weil die meisten sich nicht so gut auskennen habe ich die einfachsten Zimmerpflanzen ausgedruckt, sie nach verschiedenen Lichtbedingungen sortiert und die üblichsten Probleme mit Lösungen auf Karten gedruckt, bestimmt ergibt sich so einiges an Gesprächsstoff. Ich habe nur den Fehler gemacht nicht vorher zu fragen, welche Pflanzen die Leute mitbringen, hoffentlich reicht das Granulat …. Uii, jetzt muss ich noch ein bisschen dekorieren… Liebe Grüße, junglejane

Dieser Beitrag wurde unter Party Vorbereitungs-Berichte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar