Umtopf-Party in nettem Ambiente

Übermittelt von User: kathaka
Datum der SERAMIS Umtopf-Party: 18.05.2013
Anzahl der Gäste: 12

Nach einigem Hin und Her fand die Umtopf-Party nicht bei mir in Hamburg statt, sondern bei meinen Eltern in Meck-Pomm. Dort stand für den Samstag vor Pfingsten ein großes Fischessen mit Hornhecht an, zu dem einige Verwandte und Bekannte kommen wollten. Aus diesem Grund musste ich das gesamte Seramis-Paket noch einmal mit der Post verschicken. Am Pfingstwochenende war es dann soweit: Insgesamt 12 Leute nahmen an der Umtopf-Party teil. Nachdem ich einiges zum Ablauf erklärt hatte, verteilte ich auch gleich die Fragebögen. Zum Umtopfen stand ein Einblatt meiner Mutter bereit. Bevor ich anfing, erklärte ich noch einiges zum Thema Umtopfen und gab meinen Gästen noch ein paar Tipps mit auf den Weg. Als es ans Umtopfen ging, wollte mir auch klein mein kleiner Cousin Felix helfen. Er entfernte dann auch gleich die alte Erde von der Pflanze. Bevor sie aber ins Seramis gesetzt wurde, musste Felix das Substrat erfühlen, da er es noch nie gesehen hatte. Er meinte, dass es sich anfühlen würde wie Schildkrötenfutter 🙂

5126_1_1369258601_kathaka_Seramis_ertasten

Danach half er dann weiter den neuen Topf zu befüllen und steckte nach meiner Anleitung auch den Gießanzeiger in den Wurzelballen der Pflanze. Nach dem Umtopfen habe ich dann gleich die Gutscheine verteilt. Währenddessen waren alle mit den Fragebögen fertig geworden und so konnte ich sehen, wer wie viele Pflanzen zu Hause stehen hat. Das habe ich zum Anlass genommen um ein paar „Preise“ zu verteilen: An diejenigen mit den meisten und zweitmeisten Orchideen und denjenigen mit den meisten Zimmerpflanzen (meine Mutter hatte sich bei den Zimmerpflanzen enthalten, da sie mit ihren 84 Pflanzen mit Abstand gewonnen hätte). Die Preise waren das Orichideensubstrat, die Orchideennahrung und die Grünpflanzennahrung. Unter allen anderen, die bisher leer ausgegangen sind, habe ich zum Schluss den Inhalt des großen Beutels Seramis verteilt. Allen hat die Party gefallen und einige sind auch mit neuen Erkenntnissen nach Hause gegangen: So hatte meine Tante bisher nur schlechte Erfahrungen mit Seramis, da sie bisher immer die gesamte Erde entfernt hatte und die Pflanzen dann eingegangen sind. Nun weiß sie, dass sie nicht alle Erde entfernen darf 🙂

Dieser Beitrag wurde unter Party Event-Berichte, Projekt-blog abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar