… mit Geduld und Spucke (naja, nicht Spucke, eher Wasser, Seramis und Sonne ;-))

Übermittelt von User: lilletykke

Mittlerweile habe ich ein sehr günstiges und schön grünes Wohnzimmer. Und das alles nur, weil ich mich gerne gut ernähre ;-). Angefangen hat es mit einem Avocado-Kern, den ich vor 3 Jahren in Seramis gepflanzt habe. Mittlerweile ist die Avocado fast deckenhoch und steht in der Ecke hinter der Couch. Ein schöner, schlanker „Baum“ mit herrlich dunkelgrünen Blättern. Auf der Fensterbank steht mein Gewürzlorbeer. Schöne, gleichmäßig grüne Blätter und in der Küche kein Vergleich zu den getrockneten Blättern für Suppe oder Gulasch. 2 Töpfe weiter fällt ein ca. 60 cm hohes Bäumchen mit schlanken und festen grünen Blättern ins Auge. Das ist ein vor 2 Jahren in Seramis gesetzter Mangokern. Zu Beginn der Umtopf-Party-Phase habe ich einen weiteren Kern eingesetzt und heute guckt er schon 8 cm aus dem Topf 🙂 Und dann wäre da noch mein Kaffeestrauch (zugegeben, der ist gekauft) und eine Myrthe (auch selbst aus einem Zweig gezogen).

Dieser Beitrag wurde unter Feedback der Umtopf-Partys abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar