Ganz nebenbei noch was Gutes für die Pflanzen getan

Übermittelt von User: strahli
Datum der SERAMIS Umtopf-Party: 03.05.2013
Anzahl der Gäste: 6

Ja, der große Tag meiner Umtopf-Party Nr. 1 war gekommen. Zu diesem erfreulichen Anlass habe ich Familie und Freunde eingeladen. Leider bekommt man nie alle unter einen Hut, deswegen hab ich denjenigen, die diesen Termin nicht wahrnehmen konnten, angeboten, dass sie gerne zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal auf mich zurückkommen dürfen, damit wir das nachholen können. Zurück zur Party. Bei uns gehört es schon fast zur Tradition, dass mindestens eine/r immer zu spät kommt 😀 Als alle vollzählig waren, konnten wir also auch gleich durchstarten.

Ich habe das Event in meiner Garage abgehalten, da dann nicht so aufgepasst werden musste. Ganz schnell geht ja auch mal was daneben. Fast jeder meiner Gäste hatte auch eine Pflanze dabei, unter anderem auch Problemkinder, also Pflanzen, die eigentlich nicht mehr gerne auf die Blumenbank gestellt werden, weil sie nicht mehr so hübsch sind. U.a. eine Orchidee von mir. Das tolle ist, man kann gleich mal auf die Suche gehen nach der Ursache, d.h. wenn die Wurzeln z. B. recht faulig waren, also fern vom Normalzustand, dann sieht man das natürlich gleich beim Umtopfen und weiß zugleich, dass künftig weniger gegossen werden muss. Das Einfüllen von Seramis ist eine große Freude und hat allen meiner Gäste Spaß gemacht. Dabei hat eine liebe Freundin von mir festgestellt, dass sie in Zukunft keinen orangefarbenen Sand mehr kaufen wird, sondern nur noch Seramis. Damit tut sie ihren Pflanzen was Gutes und hat gleichzeitig auch noch farbigen Sand 🙂

Hier kam dann natürlich gleich mein Tipp, dass man Seramis anstelle von Schneckenkorn super einsetzen kann. Oder wenn man zu lehmige Erde für Kübelpflanzen hat, dass man diese mit Seramis mischen kann – auf diese Idee waren viele noch nie gekommen. Das Problem, dass Pflanzen keine nassen Füßchen haben wollen, kennen doch alle, die einen Garten oder Balkon haben. Besonders toll fanden alle, dass man bei Pflanzen, die vorher in Erde waren, nicht mühselig die ganze Erde abknubbeln muss, sondern dass man die Pflanze einfach nimmt und samt dem Erdballen in den neuen Topf gibt, in den man zuvor schon etwas Seramis getan hat, und dann den Rest mit Seramis einfach auffüllt. Ein Kinderspiel sozusagen.

Die Coupons haben alle gesehen, allerdings waren fast alle enttäuscht, dass man sie nicht einfach im Baumarkt oder Supermarkt einlösen kann – die wenigstens bestellen online. Hab ich zumindest immer das Gefühl… Leider war auch das Seramis Wunderland nicht gerade das Lieblingsthema des Nachmittags. Aufgrund von Stress und akutem Zeitmangel sind die meistens doch nicht allzu viel online unterwegs. Das tolle bei unserer Umtopf-Party war, dass sogar die Herren der Schöpfung begeistert von unserem Nachmittag waren, wo wir uns doch sonst nur so zum Kaffee trinken treffen, haben wir dieses Mal ganz nebenbei noch was Gutes für unsere Pflanzen getan und jede Menge dazugelernt. Was sich wirklich mal wieder herausgestellt hat, war, dass zwar viele schon den Namen Seramis gehört hatten, aber gerade mal 2 der 6 Gäste bereits damit ‘gearbeitet’ hatten. Das war wieder mal ein sehr schöner Seramis Produkttest – herzlichen Dank! Ich bin gerne mal wieder dabei.

Dieser Beitrag wurde unter Party Event-Berichte abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar