Es hat Spaß gemacht, einen ganzen Nachmittag nur über Pflanzen zu reden

Übermittelt von User: candy76
Datum der SERAMIS Umtopf-Party: 09.05.2013
Anzahl der Gäste: 4

Von den 10 geladenen Personen konnten leider nur 4 zu meiner Party kommen, was den Spaß aber nicht schmälerte. Alle hatte mindestens eine Problempflanze bei, wie ich in den Einladungen vorgeschlagen hatte. Meine Mutter brachte einige Ableger mit, die sie schon vor längerer Zeit ins Wasser gestellt hatte und denen man diese etwas zu lange Zeit deutlich ansah. Ein befreundetes Pärchen brachte eine Orchidee mit, der man die schlechte Pflege ansah und die „demnächst entsorgt“ worden wäre, genauso wie das Usambaraveilchen, welches aus dem Topf gefallen war. Mein Bekannter brachte Sansivarien (Bogenhanf) mit, den er bei der Arbeit in einer leerstehenden Wohnung gefunden hatte.

Doch bevor wir uns an die Arbeit machten, gab‘s erst einmal Kaffee und Kuchen. Dabei unterhielten wir uns über unsere Erfahrungen mit Pflanzen und natürlich über Seramis und welche Produkte es von Seramis gibt sowie über deren Vor- und Nachteile. Dann haben wir uns eine Pflanze nach der anderen vorgenommen und mit viel Spaß und auch Gelächter daran gearbeitet, die jeweilige Pflanze in einen besseren Zustand zu bringen, was bei einigen Exemplaren gar nicht so einfach war. Besonders das Umsambaraveilchen war eine Herausforderung, denn es war zusammen mit dem zu kleinen Topf vom Fensterbrett gefallen und hatte einige Blätter und Wurzeln eingebüßt. Wir haben vorsichtig alle angebrochenen Blätter entfernt und dann in Seramis-Tongranulat eingepflanzt und natürlich von unten bewässert. Nun hoffen wir mal, dass neue Wurzeln ausgebildet werden und das Veilchen bald wieder prächtig blüht.

Genauso wie die Orchidee, die nur noch einige Blätter hat und deshalb in den Müll wandern sollte. Ich habe dann erklärt, dass Orchideen keine Wegwerfblumen sind, auch wenn diese ausgeblüht haben. Bei richtiger Pflege können viele wieder blühen und man hat Jahre Freude dran. Als erstes haben wir die Orchidee vorsichtig vom alten Substrat befreit und gewässert, damit alle Rückstände entfernt werden. Dann habe ich gezeigt, wie man alte Wurzeln entfernt und dann die Pflanze in das hervorragende Orchideen-Substrat von Seramis setzt. Viel einfacher war da schon das Eintopfen der zu lange in Wasser lebenden Ableger und der Sansivarien. Dabei konnten meine Gäste selber entdecken, wie einfach und sauber das Eintopfen mit dem Seramis Tongranulat ist.

Alle hatten sehr viel Spaß bei der Umtopf-Arbeit und nach der „schweren“ Arbeit gab es noch mal Kaffee und dabei betrachteten wir voller Stolz unser Werk und wie toll die Pflanzen in Seramis aussehen. Da nicht alle zu meiner Party kommen konnten, habe ich den Orchideen-Liebhabern unter meinen Freunden angeboten, sie zu besuchen und ihre Orchideen nach der Blüte umzutopfen. Dabei zeige ich ihnen den richtigen Umgang mit Orchideen und werde ihnen von den Vorteilen des Seramis Orchideen-Substrats berichten, sodass sie zukünftig genau wissen, wie sie ihren Orchideen was Gutes tun können. Es ist so toll, Freunden und Bekannten von den Vorteilen der Seramis Produkte zu berichten und diese zu testen. Es hat sehr viel Spaß gemacht, einen ganzen Nachmittag nur über Pflanzen zu reden und Erfahrungen auszutauschen und Tipps zu geben, wie man noch mehr Freude an seinen Pflanzen hat.

Dieser Beitrag wurde unter Party Event-Berichte, Projekt-blog abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar