Eine Überraschung

Übermittelt von User: Ruby-Celtic

Hey meine Lieben,
nicht nur wir Menschen brauchen Pflege, auch unsere Blumen möchten immer mal wieder etwas Aufmerksamkeit haben. Whisprs hat es nun mir und meinen Pflanzen ermöglicht, dass wir in diesem Jahr eine tolle Umtopf-Party starten können. Ich weiß schon genau, wer da alles dran teilnehmen wird und die Blumen freuen sich schon sehr aufs Umtopfen. Nun ist auch endlich ein ewig großes und prall gefülltes Paket angekommen, welches ich schon schön ausgepackt und betrachtet habe. Da können wir wirklich ein paar Pflanzen umtopfen.

Wirklich klasse, ich bin begeistert. Derzeit ist es ja leider noch viel zu kalt um die Blumen umzutopfen, die würden uns ja nur kaputt gehen. Aber sobald die Zeit reif ist, werde ich natürlich von meiner Party und dem Ergebnis berichten. Ich möchte mich vielmals bei Whisprs und bei Seramis bedanken, dass ich und meine Pflanzen eine Seramis Umtopf-Party schmeißen dürfen 🙂 Ist denn von euch noch jemand dabei?
Lieben Gruß, Eure Ruby

Nachtrag 16.05.2013

Schon jetzt eine Woche nach der Umtopf-Party haben sich drei Freundinnen von mir ebenfalls SERAMIS nachgekauft. Da wir leider nicht alle Pflanzen umtopfen konnten, haben sie sich entschieden sich das mal nachzukaufen. Sie wollten es auch austesten und dazu sieht es einfach viel hübscher aus 🙂 Sofort daheim umgepflanzt sind sie total begeistert, wie schön alles aussieht. Nun sind wir sehr gespannt wie die Pflanzen sich entwickeln. Darüber werde ich natürlich noch berichten. Nun erfreuen wir uns erst einmal an den neu verpflanzten Pflanzen und warten auf neue Triebe bei unseren Umgetopften. 😉

Nachtrag 29.05.2013

5126_1_1369829476_Ruby-Celtic_Orchidee PhalaenopsisHey meine Lieben, vor einiger Zeit habe ich meine Orchidee (Phalaenopsis) umgepflanzt. Anstatt in Erde wohnt sie nun in der wohligen Umgebung von SERAMIS. Ich beobachte immer sehr gerne, wie die Pflanzen sich entwickeln, um zu sehen, ob sie sich wohlfühlen und ob das Umtopfen gut verlaufen ist. Da meine liebe Orchidee schon seit Monaten keine Blüten mehr trägt, war ich sehr traurig und habe mir gedacht, dass da SERAMIS für Orchideen eventuell weiterhelfen kann. Nun habe ich die letzten Wochen viel mit ihr geredet, gebe ihr speziellen Dünger und Wasser, sofern sie etwas braucht, und versuche alles damit sie sich wohlfühlt und ordentlich gedeiht.

Seit einigen Tagen ist mir aufgefallen, dass meine Pflanze sich komisch verhält nachdem sie umgetopft wurde. So lange ist das ja nun auch noch nicht her. Das Umtopfen hatte ja erst am 10.05.2013 stattgefunden und dennoch hat sich schon etwas sehr ominöses getan. Meine Orchidee bekommt statt Blüten Blätter an den Stängeln. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie überrascht ich war. Dazu muss ich ehrlich sagen, ich habe das noch bei keiner Orchidee im gesamten Familien- und Freundeskreis gesehen. Meine arme Orchidee kann nicht mehr blühen, aber bekommt Blätter. Ich habe ja nichts gegen Blätter an den Stängeln, aber die gehören doch eigentlich nicht dahin. Zumindest habe ich das immer gedacht. Alles Kopf zermartern und Gespräche mit ihr führen hat einfach nicht geholfen und ich war echt schon ein bisschen verzweifelt. Aus diesem Grund habe ich mal das Internet befragt, was ihr denn fehle, denn normal kann das ja nicht sein. Sie bekommt an fünf verschiedenen Stellen Blätter statt Blüten. Ich habe mir schon sonstige Horrorszenarien ausgemacht, was meine arme, kleine Orchidee denn nur hat. Dann bin ich auf die Seite OrchideenFieber.de gestoßen und habe etwas total Tolles und Unglaubliches entdeckt. Meine Orchidee ist gar nicht krank, sie bekommt einfach nur Babys bzw. Ableger. Ist das klasse. Ich war und bin total begeistert.

5126_1_1369829476_Ruby-Celtic_Orchidee Phalaenopsis Ableger

Es ist scheinbar sehr selten, dass Orchideen überhaupt Ableger produzieren und umso erfreuter bin ich, dass meine gleich vier ins Leben ruft. Ob diese natürlich auch das Wachsen überstehen muss ich schauen, aber das überhaupt solche Ableger entstanden sind ist einfach klasse 🙂 Natürlich habe ich mich dann gleich mal mit den Ablegern und Orchideen beschäftigt und folgende Dinge herausgefunden: Sollte eine Orchidee Ableger bilden heißt es ganz viel Geduld zu haben, denn die Ableger brauchen je nach Orchideensorte bis zu einem Jahr bis sie selbst überlebensfähig sind. Erst, wenn sie wirklich groß genug sind und einige eigene Wuzeln gebildet haben, besteht die Möglichkeit, diese selber groß zu ziehen. Beachtet werden sollte in dieser Zeit aber, dass man die Ableger immer mal wieder mit Wasser besprüht, damit sie genügend Feuchtigkeit aufnehmen können. Orchideenableger benötigen Pflege. Sobald der Ableger groß genug ist, sollte man ihn sehr vorsichtig mit einem scharfen und desinfizierten Messer von der Mutter abtrennen. Hierbei aber beachten, dass sowohl die Mutter als auch der Steckling nicht verletzt werden. Dann den Orchideensteckling in richtige Orchideenerde pflanzen und regelmäßig befeuchten. Hier ist es wirklich wichtig, dass der Steckling nur Orchideenerde und keine andere erhält, da sonst die Wurzeln schnell schimmeln und der Steckling eingeht. Die weitere Pflege des Orchideenstecklings läuft genauso wie bei jeder Orchidee ab. Regelmäßiges Gießen und keiner allzu starken Sonneneinstrahlung aussetzen. Je nach Orchideenart kann es bis zu mehreren Jahren dauern, bis die ersten Blüten gebildet werden.

Ich muss wirklich sagen, ich bin begeistert und nun auch informiert. Es ist schön zu wissen, dass sich meine Pflanze auch bei mir wohlfühlt. Mit Hilfe dieser Tipps werde ich jetzt versuchen, dass ich die Stecklinge durch bekomme und dann daraus neue Orchideen züchte. Es ist eine Aufgabe, die ich gerne annehme und auf die ich mich freue. Schauen wir, was die Zeit noch so bringt 🙂 Hattet ihr schon einmal Stecklinge an eurer Orchidee? Oder habt ihr vielleicht schon einmal eine aus einem Ableger gezüchtet? Eure Erfahrungen und Meinungen würden mich sehr interessieren. Lieben Gruß, Eure Ruby

Dieser Beitrag wurde unter Feedback der Umtopf-Partys, Projekt-blog abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar