Die Pflanzen spielen verrückt – im positiven Sinne

Übermittelt von User: Haesin

Ich musste meine ursprünglich geplante Party wegen eines traurigen Ereignisses in der Familie absagen und habe leider keinen passenden Ersatztermin finden können. Nichtsdestotrotz habe ich Seramis-Granulat und Wasserstandsanzeiger mit auf die Arbeit zu meinen Kollegen genommen und auch meiner Mutter etwas abgegeben.

Sowohl die Kollegen als auch meine Mutter kannten Seramis bereits und hatten positive Erfahrungen damit gesammelt. Eine intensive Einleitung und Produkterklärung konnte ich mir somit sparen. Wir konnten einige Büropflanzen in neue Erde bzw. Granulat bringen. Bisher scheinen alle umgetopften Pflanzen das Granulat zu „mögen“, denn sie bringen fleißig neue Blätter hervor.

Ich selbst bin total begeistert von Seramis, weil meine Pflanzen im positiven Sinne „verrücktspielen“. Meine Miltonia, die alle Jahre mal mit Mühen einen Blütentrieb hervorgebracht hatte, zeigte mir nach ca. 4 Wochen gleich 3 (!) Triebe, wovon einer sogar ein Doppeltrieb ist. Und meine Anthurie, die ich mal als „Mängelpflanze“ im Obi mitgenommen hatte und die nur so vor sich hinvegetierte, bildet ein neues Blatt nach dem anderen aus und hat bereits die 2. Blüte. Die erste Blüte hat sogar einen Doppel-Kolben! So etwas habe ich noch nie gesehen und habe gleich mal ein Foto davon hochgeladen.

5126_1_1368105433_Haesin_4

Allen weiteren umgetopften Pflanzen geht es ebenfalls prima. Mein kleines mimosenhaftes Einblatt – mal war´s ihm zu trocken, mal zu feucht – steht in Seramis wie eine Eins, die Zamioculca ebenso. Nun hoffe ich, dass meine Clivie auch noch blüht. Vielen Dank, dass ich dieses tolle Produkt kennenlernen durfte!

Dieser Beitrag wurde unter Feedback der Umtopf-Partys, Projekt-blog abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar