Exemplar zeigte allen, wie wohl sich Pflanzen in Seramis fühlen

Übermittelt von User: kruemell
Datum der SERAMIS Umtopf-Party: 14.04.2013
Anzahl der Gäste: 10

Drei Gäste brachten eine Zimmerpflanze von zu Hause mit zum Umtopfen, eine sogar eine Orchidee.Nach dem Kaffeetrinken gingen wir auf die Terasse. Ich berichtete noch einmal kurz von meiner Teilnahme am Seramisumtopfprojekt und erklärte dann den Ablauf.Damit auch alle folgen konnte verteilte ich die beiliegenden Broschüren incl. Umtopf-Anleitungen.Zuerst haben wir die Pflanzen noch einmal gut gegossen und kurz danach habe ich dann Schritt für Schritt meinen Strandhafer umgetopft.Soviel Aufmerksamkeit hatte ich schon lange nicht mehr.Meine beste Freundin hat schon Pflanzen mit Seramis umgetopft und hatte ein Exemplar mitgebracht.An dieser Pflanze konnte man sehr gut erkennen,wie wohl sie sich in Seramis fühlt. 3 kleine Blätter(ca. 2cm groß konnte man gut sehen) Auch war die Pflanze in einem Glas umgetopft worden und die Wurzeln und das Tongranulat waren gut zu sehen.So hatten meine Gäste gleich einen Einblick, wie sich ihre umgetopften Pflanzen weiterentwickeln können.Die fand ich eine super Idee von meiner Freundin. Nach meiner Umtopfvorführung versuchten es nun auch einige meiner Gäste, die anderen gaben gute Ratschläge.Es war eine tolle Stimmung und ich gab die restlichen Broschüren und erklärte noch kurz das Seramis Wunderland. Ich bin jetzt zwar angemeldet aber konnte mich noch nicht intensiv damit beschäftigen.Auch meine Schwester topfte noch ihre Orchidee um und hofft nun, daß sie wieder so schön blüht wie im letzten Jahr. Nun wurden noch alle Pflanzen mit dem richtigen Seramisdünger versorgt. Beim geselligen Abschluß, mit einem guten Glas Wein, verteilte ich die Fragebögen zum Ausfüllen. Mein Fazit: Auch ohne große Vorbereitung wurde es eine tolle Party, die meinen Gästen und auch mir sehr gefallen hat.

Dieser Beitrag wurde unter Party Event-Berichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar