Eine sehr lustige Umtopf-Party

Übermittelt von User: Bummel
Datum der SERAMIS Umtopf-Party: 12.04.2013
Anzahl der Gäste: 5

Da eine Kollegin krank geworden ist, kamen nur 5 von 6 Personen. Nicole machte die Fotos, sie wurde also nicht mitgezählt. Alle waren überrascht, dass ich aus meinem Wohnzimmer einen Pflanzpool gemacht habe und aus der Küche ein SB-Café. Zuerst werden aber die Produkte begutachtet und bestaunt. Voller Elan werden dann die Pflanzen enttopft und die alte Erde entsorgt. Jetzt geht’s los. Ich wusste gar nicht, dass diese Damen so brutal sind: Jeder rupft dem anderen die Tüten aus der Hand und es wird viel gelacht. Nicole macht Fotos – jede Menge. Dann kommt noch ein unangemeldeter Gast. Ein Mann! Der neue Nachbar von Gegenüber. Er zieht einen kleinen Leiterwagen hinter sich her und steht nun etwas schüchtern vor der Tür. Er hat gesehen, dass hier Leute mit ihren Pflanzen hinkommen. Er weiß zwar nicht wieso, aber er hat die Pflanzen seiner Mutter dabei. Ich lach und bitte ihn herein. Klar, darf er mitmachen. Die Damen freuen sich und er ist auch ein lustiger Geselle. Allerdings wird schnell klar, dass das Seramis nicht reicht. Also fährt er “schnell” ins Gartencenter und holt Welches. In der Zwischenzeit haben die Damen des Nachbars Blümchen von der alten Erde befreit. Und begutachten die vollbrachte Arbeit an ihren eigenen Pflanzen. Alle sind sehr zufrieden und beratschlagen, geben sich gegenseitig Tipps und Fachsimpeln. Unser Nachbar ist zurück und mit ihm 2 35l Säcke, einige Gießanzeiger und 2 Flaschen Vitalnahrung. Nun glänzt er auch mit Fachwissen über Seramis und Topfpflanzen. Wir staunen und grinsen. Er hatte sich fachlich beraten lassen. Wir haben alle viel Spaß gehabt, die Pflanzen sind neu gebettet. Alle helfen beim Aufräumen und wir sitzen noch einige Zeit beisammen. Klaus der Nachbar, bewundert Nicoles “prähistorische” Spiegelreflexkamera noch mit Film. Sie freut sich, lacht man sie doch sonst immer aus, weil sie noch mit richtigen Filmen statt mit einer SD-Karte arbeitet. Ja, Filme, was soll ich sagen. Nun ja, Klaus sagte nur. “Ich hoffe, Sie sollten diesen Nachmittag nicht verewigen.” Totenstille, Schweigen, dann ein Quieck von Nicole. Sie reißt ihm die Kamera aus der Hand und schaut drauf, hantiert rum, wird totenbleich, dann puterrot. Immer noch betretenes Schweigen. Sie schaut mich entsetzt an. Dieser Blick: ich kann nicht mehr! Ich platze vor Lachen. Sie hatte vergessen, einen Film einzulegen. Toller Tag, Nette Leute, freundlicher neuer Nachbar. Aber leider keine Fotos, sorry. Dabei hat es so tolle und lustige Situationen gegeben.

Dieser Beitrag wurde unter Party Event-Berichte abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar